Springe zum Inhalt

Allen Mitgliedern des BSVQ wünscht der Vorstand 

eine stressfreie Adventswoche,
einen wunderschönen 4. Advent

und

ein frohes und glückliches Weihnachtsfest mit der Familie.

Elke Föllner

 

Genau 1° Celsius zeigte das Thermometer am Morgen des 27.10. und es sollte den zweistelligen Bereich an diesem Tag nicht erreichen. Davon unbeeindruckt und mit warmen Getränken ausgerüstet traten 14 Segler zur Kutterregatta an.

Schnell, so schien es, war das Pulver auf der Phönix verschossen. Die älteren Herrschaften sahen nach der Wendetonne auf dem Plauer See nur noch das Heck der Regulus. Auch nach der Mittagseinkehr an der Malge wurden die Karten nicht neu gemischt. Lag es an der unterschiedlichen Takelage oder vielleicht am Verzehrballast? Das blieb offen.

Am späteren Nachmittag verwöhnte uns noch die Sonne auf dem Quenzsee. Ein schöner jetzt aber auch endgültiger Abschluss der Segelsaison.

2

Die Segelsaison neigt sich dem Ende. Am 29.09. absolvierten wir zusammen mit den Medizineren die letzte gemeinsame Ausfahrt. Das Wetter war uns hold und der Herbstwind bließ mit stattlichen 3-4 Bf. Viele Segler erweiterten den vorgegebenen Kurs um einen sportlichen Ritt über den Breitlingsee. Mit dabei zum ersten Mal zwei 7 Wochen junge Fockäffchen.
Der gemütliche Teil mit Bierchen und Gegrilltem folgte am Nachmittag auf dem Gelände des SVMB . Für Aufsehen sorgte ein gut gekleideter älterer Herr...

Die Ereignisse überschlagen sich... 🙂

Am 9.9. erblickte Peters Sohn, Wilhelm Harald Joachim Fritsch,  im Klinikum Bergen das Licht der Welt. Der kleine Racker brachte 3820g auf die Wage und ist 52 cm groß. Der Kleine Willi macht die Babycrew nun kompett.

Glückwunsch den stolzen Eltern!

Die frisch getrauten wurden mit Fanfaren und Glockengeleut von der Fahrt von Bollmannsruh zum Verein empfangen. Als sie auf den Steg kamen, wurde dieser verschlossen und Olli musste seine Braut über die Schwelle zum Verein tragen. Danach ging es unter Paddeln zum (Stahl-)Holzsägen. Nach einer überraschenden Einlage aus "Siegerländer Stahl" die vom Zeremonienmeister Willi aufgeklärt wurde, sägten die beiden das Holz in deutlich unter 5 Minuten durch. Anschließend gab es einen Sektempfang, in dessen Anschluß sich die beiden zur Hochzeitsfeier auf Gut Wendgräben verabschiedeten.

Alles Gute wünschen Euch  die Segler des BSVQ